Alle Informationen für Ihre stationäre Behandlung.

Bestens betreut und versorgt.

Ihr Wohlbefinden ist unser wichtigstes Anliegen.

Die Klinik für Urologie und Kinderurologie der Universität des Saarlandes hat die Aufgabe Patienten - unabhängig von Alter und Erkrankungsursache - medizinisch und operativ nach den neuesten Erkenntnissen auf dem gesamten Fachgebiet der Urologie zu versorgen.

In unserer Klinik der Maximalversorgung werden alle modernen diagnostischen und therapeutischen Behandlungsverfahren auf dem Gebiet der Urologie durchgeführt. Diese schließen neben Chemotherapien für alle urologischen Tumoren auch die modernen minimal invasiven („Schlüssellochchirurgie“ z.B. Roboter-assistierte minimal-invasive Operationen mit dem da Vinci® System) und offenen operativen Eingriffe bis hin zur Nierentransplantation ein.

Prästationäre Vorstellung

Um Ihren Behandlungsprozess zu optimieren, hat die urologische Klinik vor anstehenden Operationen eine prästationäre Vorstellung eingerichtet. Etwa ein bis zwei Wochen vor Ihrem geplanten Eingriff erfolgt daher eine vorbereitende Untersuchung und Vorstellung vor Ort. Es erfolgt ein ausführliches Aufklärungsgespräch zum geplanten Eingriff, bei dem Sie alle Fragen stellen können. Zudem erfolgt die Vorstellung bei den Ärztinnen und Ärzten der Anästhesie zur Vorbereitung und detaillierten Absprache der Narkose. Ausstehende Zusatzuntersuchungen, wie beispielsweise ein Herzultraschall, können nun noch veranlasst werden.
Stellen Sie sich dazu bitte morgens zunächst im stationären Aufnahmesekretariat vor, bitte bringen Sie alle Ihnen verfügbaren ärztlichen Befundberichte, Dokumente, Bildgebungen auf CDs mit!
Sie dürfen morgens frühstücken und müssen nicht nüchtern bleiben für diesen Termin.
Bei Bedarf stellen wir Ihnen gerne eine Arbeitgeberbescheinigung für diesen Tag aus.

Prästationäre Aufnahme

Nicht vergessen!

Bitte bringen Sie zu den Untersuchungen und Behandlungen in unserer Klinik die folgenden Unterlagen mit:

  • Überweisungsschein vom Hausarzt oder niedergelassenen Urologen
  • Ihre Krankenkassenkarte / Versichertenkarte

alle Ihnen zur Verfügung stehenden medizinischen Dokumente wie:

  • Röntgenbilder, Ergebnisse auswärtiger Untersuchungen
  • Arztbriefe und Behandlungsberichte
  • Liste der aktuell von Ihnen eingenommenen Medikamente 

Sie haben einen Termin zur Stationären Aufnahme in der Urologie.

Bitte melden Sie sich hier in unserem Aufnahmesekretariat. Sie schließen Ihren Aufnahmevertrag mit der Klinik ab und können, auf Wunsch, eine Telefonkarte bzw. Fernsehkarte erhalten. (Telefon und Fernseher befinden sich in Ihrem Krankenzimmer) Des weiteren werden Ihnen Unterlagen ausgehändigt die wir zur Blutentnahme benötigen. Falls erforderlich wird im Raum der Blutentnahme auch ein EKG geschrieben. Bitte halten Sie Ihre Krankenversicherungskarte und ihre stationäre Einweisung bereit.

 

Checkliste zu Ihrem stationären Klinikaufenthalt

Ihr Aufenthalt soll so angenehm wie möglich sein.

Ihr Aufenthalt soll so angenehm wie möglich sein. Damit dies der Fall ist, und auch damit alle notwendigen und formalen Arbeitsabläufe effizient und reibungslos verlaufen, haben wir Ihnen eine Checkliste zusammengestellt. Sie kann Ihnen helfen, sich bestmöglich vorzubereiten und bei Ankunft in der Klinik alle notwendigen Unterlagen vorliegen zu haben. Diese Checkliste beinhaltet allgemein benötigte Unterlagen und Gegenstände. Informieren Sie sich vorab bei der jeweiligen Klinik, ob darüber hinaus noch weitere Unterlagen von Ihnen benötigt werden. 

Die fettgedruckten Punkte sind zwingend mitzubringen!

 Allgemeine Unterlagen

  • Krankenhauseinweisungsschein
  • Kostenübernahmeerklärung der Krankenkasse
  • Versichertenkarte Ihrer Krankenkasse, Rentenversicherungsausweis
  • Personalausweis
  • evtl. Reisepass
  • Kontaktdaten der nächsten Angehörigen

Unterlagen für den Arzt

  • evtl. Röntgenpass, Röntgenbilder, CD
  • evtl. Impfausweis
  • evtl. Allergiepass
  • Laborergebnisse
  • Arztbriefe 
  • Unterlagen weiterer Voruntersuchungen, evtl. Befunde über Vorerkrankungen bspw. Allergien oder auch Diabetes oder Herzschrittmacher-Ausweis oder sonstige Gesundheitspässe
  • Patientenverfügung, soweit vorhanden
  • Medikamentenliste, bzw. Medikationsplan
  • Für werdende Mütter: Mutterpass
  • Unterlagen der Sozialstation bei bestehender ambulanter Pflege

Kleidung

  • Schlafanzug
  • Morgen- oder Bademantel
  • Hausschuhe, feste Schuhe
  • Strümpfe, Unterwäsche
  • Kleidung für die Entlassung

Persönlicher Bedarf und Hilfsmittel

  • Bargeld für Telefon/TV
  • Persönliche Hilfsmittel  (wie beispielsweise Brille, Hörgerät oder Gehstock)

Wasch- und Toilettenartikel

  • Handtücher, Waschlappen
  • Seife, Duschgel
  • Creme
  • Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnbecher
  • evtl. Zahnprothesen, Reinigungsmittel
  • Shampoo, Kamm, Haarbürste
  • Nagelschere, Nagelfeile
  • individuelle Pflegemittel (z.B. Rasierapparat)

Gestalten Sie sich Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich

  • Zeitschriften, Bücher, Rätsel, ...
  • MP3-Player, CD-Player und Kopfhörer (so können Sie hören was Sie wollen, ohne andere Patienten zu stören)
  • Schreibutensilien, Briefpapier, Adressbuch

Sonstiges

  • eigener Laptop/eigenes Tablet oder Smartphone zur Nutzung des kostenlosen Patienteninternet (es besteht keine Geräte-Haftung)

 

Checkliste als PDF-Download

Patienten-Checklisten

Praktische Hinweise, die Sie beachten sollten

Während Ihres Aufenthaltes können Sie gegen Gebühr das Telefon am Bett verwenden. Bitte lassen Sie Wertsachen wie Schmuck oder größere Geldbeträge unbedingt zuhause, da für diese leider keine Haftung übernommen werden kann.

Achtung! Sollte bei Ihnen eine Operation geplant sein, beachten Sie bitte die Ihnen mitgeteilten Verhaltensregeln. Das betrifft insbesondere die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme sowie Medikamenteneinnahme. Dies gilt insbesondere für gerinnungshemmende Medikamente (z. B. Aspirin, Marcumar) oder für Medikamente gegen Diabetes (z.B. Glucophage). Falls Sie sich mit etwas unsicher sind oder noch Fragen bestehen, kontaktieren Sie die jeweilige Klinik.

Wir sind für Sie erreichbar

Mo. – Fr. von 7:30 – 16:00 Uhr

Gisela Niebergall

Stationäres Aufnahmesekretariat

Manuela Zimmer

Stationäres Aufnahmesekretariat

Marie-Therese Pupo

Stationäres Aufnahmesekretariat

Stefanie Schütz

Stationäres Aufnahmesekretariat

Unsere Stationen im Überblick.

Die Klinik für Urologie verfügt über insgesamt drei Bettenstationen mit insgesamt mehr als 50 Betten, auf denen Patient*Innen stationär betreut werden. Alle Stationen befinden sich wie auch die restlichen urologischen Funktionsbereiche und Ambulanzen im Gebäude 6. Die Station U-04 befindet sich im 9. Stock, Station U-05 im 8. Stock und die urologische Intermediate Care Station (IMC) PL-01 im 4. Stock. Wir freuen uns auf Sie!

Station U-04

Station U-05

Intermediate Care Station (IMC) PL-01