Strahlentherapie und Radioonkologie am UKS

Die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) ist spezialisiert auf die Behandlung von Krebs mit perkutaner Strahlentherapie, Brachytherapie und deren Kombination mit Chemo- und Immuntherapie. Wir behandeln Krebserkrankungen mit sämtlichen Spezialtechniken der Strahlentherapie. Wir arbeiten eng mit den chirurgischen Fächern sowie mit der Inneren Medizin zusammen, um jeden Patienten das optimale Behandlungskonzept nach internationalen Leitlinien anbieten zu können. Daneben therapieren wir auch gutartige Erkrankungen entzündlicher Genese.

 

Direktor der Klinik

Univ. Prof. Dr. med. Markus Hecht

Direktor der Klinik für
Strahlentherapie und Radioonkologie

Allgemeinsprechstunde (Vorstellungs- und Nachsorgeambulanz)
Montag – Freitag 8:00 – 16:00 Uhr
(nur nach Terminvereinbarung)
+49 6841 16 24627
+49 6841 16 24819

Privatambulanz
Montag bis Freitag: von 8 bis 16:00 Uhr
(nur nach Terminvereinbarung)
+49 6841 16 24626
+49 6841 16 24872

Notfallkontakt/Bettenstation RA-01

+49 6841 16 24640

+49 6841 16-24826

Universitätsklinikum des Saarlandes
Klinik für Strahlentherapie & Radioonkologie

Gebäude 6.5, 66421 Homburg

Sämtliche Therapieverfahren werden nach modernsten Standards entsprechend den nationalen und internationalen Leitlinien angewandt. Häufig sind diese Therapieverfahren in ein Behandlungskonzept eingebunden, das mehrere Fachabteilungen einbindet und aus mehreren Schritten, wie der Operation, der Strahlentherapie und der Chemotherapie, besteht. Die Entscheidung für die passende Behandlung wird für jeden Patienten und jede Patientin individuell in einer Tumorkonferenz festgelegt. Für einige Tumorerkrankungen stehen darüber hinaus Behandlungsmöglichkeiten innerhalb nationaler und internationale Therapiestudien zur Verfügung.

Unser hochspezialisiertes Team sorgt für die rasche und zuverlässige Umsetzung sämtlicher modernster Methoden der Strahlentherapie. Der Großteil unserer Patientinnen und Patienten wird ambulant behandelt. Der stationäre Bereich im 7. Obergeschoss in Gebäude 6 befindet sich in einer komplett renovierten Station mit Anbindungsgang zum Neubau der Strahlentherapie. Auch hier genießen unsere Patientinnen und Patienten einen hohen Komfort bei optimaler ärztlicher und pflegerischer Versorgung.

Unsere Klinik ist mit exzellenter Gerätetechnik ausgestattet. Darüber hinaus sorgen wir im Neubau auch mit einem freundlichen Ambiente für das Wohlbefinden unserer Patientinnen und Patienten: helle Wartezonen, die von der Hochschule der bildenden Künste der Kunstakademie künstlerisch gestaltet wurden, kurze Wege und eine räumliche Organisation, die auf die Bedürfnisse der Strahlentherapie abgestellt wurde. 

Unsere räumliche und gerätetechnische Ausstattung ist im weiten Umkreis einmalig. Dadurch leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Versorgung von Tumorpatientinnen und -patienten im Saarland und weit darüber hinaus.

Folgende Behandlungstechnik der neuesten Generation steht zur Verfügung:

  • Ethos - adaptive Strahlentherapie
  • Halcyon Linearbeschleuniger
  • 2x TrueBeam Linearbeschleuniger
  • SOMATOM go.Open Pro CT
  • Elekta Flexitron Afterloader für die Brachytherapie
  • Patienten-Lagerungs- und Identifikations-System
  • ExacTrac Dynamic - hochpräzises Stereotaxie-Überwachungssystem

Die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Universitätsklinikum des Saarlandes arbeitet eng mit dem Universitären Zentrum für Tumorerkrankungen (UTS) zusammen. Diese interdisziplinäre Kooperation gewährleistet eine umfassende, innovative und patientenorientierte Behandlung von Krebserkrankungen.

Universitätsmedizinisches Zentrum für Tumorerkrankungen (UTS)

 

 

Strahlentherapie & Radioonkologie

Schwerpunkte

Die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am UKS bietet sämtliche Strahlentherapie-Verfahren im ambulanten und stationären Bereich an.

Mehr über <p>Die Klinik für Strahlenther&hellip;

Online-Kontaktformular

Sie möchten einen Termin in unserer Ambulanz vereinbaren? Wenn Sie uns telefonisch nicht erreichen, nutzen Sie bitte unser Online-Kontaktformular. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. Der Service bezieht sich nur auf Termine für unsere Ambulanz. Bitte füllen Sie das Formular möglichst detailliert aus, um Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten zu können.

Bei der Überprüfung des Formulars sind folgende Fehler aufgetreten:
Ihre Daten
Vorname: Dieses Feld muss ausgefüllt werden!
Nachname: Dieses Feld muss ausgefüllt werden!
Ihr Geburtsdatum: Dieses Feld muss ausgefüllt werden!
Ihre Telefonnummer: Dieses Feld muss ausgefüllt werden!
Angaben auf Ihrer Überweisung: Dieses Feld muss ausgefüllt werden!

Für Ihre Terminanfrage ist das Erheben, Speichern und Verarbeiten Ihrer persönlichen Daten unumgänglich. Dies geschieht ausschließlich zum Zweck der Organisation und Rückantwprt an Sie. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Gesetzgeber fordert uns auf, Ihr Einverständnis einzuholen. Wenn wir dies nicht erhalten, so ist eine Rückantwort auf Ihre Anfrage nicht möglich. Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach Beantwortung Ihrer Rückfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Zustimmung zur Datenschutzerklärung*
Zustimmung zur Datenschutzerklärung: Dieses Feld muss ausgefüllt werden!

Ihr Weg zu uns

Anfahrt, Parken, Klinikbus und Klinikumspläne

Anfahrt zum Klinikum

Mit dem eigenen PKW

Aus Richtung Mannheim bzw. Saarbrücken kommend

Autobahn A6 Ausfahrt Homburg, Richtung Homburg abbiegen, der Beschilderung Kliniken/Universitätskliniken folgen.

Aus Richtung Trier bzw. Koblenz kommend
Autobahn A8 bis Autobahnkreuz Neunkirchen, dort wechseln auf die Autobahn A6 in Richtung Mannheim bis zur nächsten Ausfahrt Homburg, dann der Beschilderung Kliniken/Universitätskliniken folgen.

Aus Richtung Karlsruhe/Pirmasens kommend
Bundesstraße 10, anschließend ab Pirmasens Autobahn A 8 bis zur Ausfahrt Einöd, über die Bundesstraße 423 nach Homburg und dann der Beschilderung Kliniken/Universitätskliniken folgen.
 

Hinweis für die Routenplanung mit Navigationsgeräten

Das Klinikum hat die eigene Postleitzahl 66421. Sollte Ihr Navigationsgerät diese eigene PLZ nicht erkennen, können Sie als Adressangabe alternativ "Kirrberger Straße 100, 66424 Homburg" verwenden. Diese Hausnummer wird real nicht verwendet, entspricht aber der Hauptzufahrt zum Klinikum!

Anfahrt zum Klinikum

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (ÖPNV)

Anreise mit der Bahn
InterCityExpress ab Frankfurt, Mannheim, Saarbrücken oder Paris sowie Regionalbahn Kaiserslautern – Trier und Regionalexpress Mannheim – Koblenz) bis Homburg Hauptbahnhof.

Das Klinikum erreichen Sie vom Hauptbahnhof aus
mit dem Taxi (Fahrzeit ca. 10 Minuten) oder den Stadtbuslinien 511 und 512 (Bussteig G) und der Buslinie 505 (Bexbach – Höchen – Uniklinik, Bussteig C). Das Universitätsklinikum ist werktags tagsüber fünf Mal stündlich an den Homburger Hauptbahnhof und das Stadtzentrum angeschlossen. Das Universitätsklinikum ist auch mit der Linie 315 (Uniklinikum – Beeden – Limbach – Zentralfriedhof/Furpach – Neunkirchen) zu erreichen. Alle Linien verkehren auch regelmäßig an Wochenenden und Feiertagen.

Infos zum Fahrplan unter www.saarfahrplan.de. Fahrpläne auch im Stadtbusbüro Homburg oder im Infozentrum des Klinikums (Gebäude 10, direkt am Haupteingang).

Anfahrt zum Klinikum

Parken auf dem Campus

Das Klinikum verfügt über eine Reihe von kostenpflichtigen Parkplätzen auf dem Campus - wir empfehlen aber das Parkhaus an der Hauptzufahrt zum Klinikum. Hier finden Sie ausreichend Parkmöglichkeiten und von hier startet auch unser kostenloser Klinikumsbus im 15 Minuten-Takt, mit dem Sie alle Kliniken auf dem Campus bequem erreichen können.

Für Patienten, die stationär aufgenommen oder abgeholt werden, stehen auf dem Campus in unmittelbarer Nähe der Kliniken gebührenpflichtige Kurzzeitparkplätze zur Verfügung. Es handelt sich dabei um je einen Parkbereich mit mehreren Stellplätzen im Bereich der Inneren Medizin (IMED, G41), Augenklinik (G24), Frauen-/Kinderklinik (G9), Nervenklinik (G90), Neurochirurgie (G90), Nuklearmedizin (G50) und Rechtsmedizin (G49.1). Diese Parkplätze sind in der Zeit von 7:00 Uhr bis 18:00 gebührenpflichtig (Höchstparkdauer – 1 Tag; Parkgebühren - je 30 Min. 0,50 €; Mindestgebühren – 0,50 €; Höchstgebühren – 6,00 €)

Kostenloser Klinikbus am UKS

Innerhalb des Klinikums können Sie den kostenlosen Klinikbus benutzen. Der Bus fährt von 7:00 bis 16:00 Uhr im 15-Minuten-Takt. Der Bus fährt in 15 Minten einen Rundkurs durch das gesamte Gelände und hält dabei an 12 Haltestellen (siehe Lageplan).

Orientierung auf dem Campus

Klinikumspläne

Infozentrum – Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Klinikum

Im Info-Zentrum erhalten Sie Auskunft und Informationsmaterial rund ums Klinikum – die Mitarbeiter des Info-Zentrums stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung und halten Übersichtspläne vom Gelände und Abfahrtzeiten der im Gelände verkehrenden Busse bereit. Hier befindet sich auch das Fundbüro des UKS, werden Mitarbeiterausweise erstellt und ausgegeben. Das Infozentrum hält auch Infomaterial zu kulturellen Veranstaltungen der Stadt Homburg, der Stadt Zweibrücken und der Region bereit. Das Info-Zentrum (Gebäude 10) befindet sich direkt an der Hauptpforte des UKS und dient als erste Anlaufstelle für alle Ratsuchenden, die das Gelände des Universitätsklinikums betreten.

Öffnungszeiten des Infozentrums

Montags bis freitags von 7:30 bis 16:15 Uhr

+49 6841 16 - 0
info☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle ein @ ein ☜uks☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein ☜eu
 

Kennzahlen der Klinik (2023)

1.482Patienten

2.257Bestrahlungspläne

43.293Bestrahlte Fraktionen

913Stationäre Behandlungen