Gedächtnisambulanz

Haben Sie das Gefühl, dass Sie sich Dinge nicht mehr so gut merken können? Sind Sie vergesslicher geworden? Gedächtnisstörungen können viele Ursachen haben. Nicht immer handelt es sich um eine Demenz. Verschiedene körperliche Erkrankungen, z.B. Entzündungen, Stoffwechselerkrankungen, Durchblutungsstörungen, Stress, Überarbeitung und eine Vielzahl psychischer Erkrankungen, etwa Depressionen, können zu Gedächtnisstörungen führen.

Viele dieser Erkrankungen können erfolgreich behandelt und, sofern sie rechtzeitig erkannt sind, zum Teil auch vollständig geheilt werden.

In unserer Gedächtnisambulanz erwartet Sie eine umfassende Diagnostik mit anschließender Beratung und Behandlungsempfehlungen nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und gemäß aktueller klinischer Leitlinien. Der universitäre Standort ermöglicht eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und eine moderne apparative Diagnostik.

Gedächtnisambulanz

Wie läuft eine Vorstellung in der Gedächtnisambulanz ab?

Zunächst findet eine ausführliche ärztliche Untersuchung statt, in welcher Ihre Beschwerden, Ihre Vorgeschichte und Vorerkrankungen erfasst werden. Ihr Einverständnis vorausgesetzt, befragen wir dazu auch Ihre Bezugspersonen, z.B. Verwandte oder Ihnen nahestehende Bekannte. Um einen ersten Eindruck über Ihre Beschwerden zu erhalten, führen wir mit Ihnen einige standardisierte Tests durch. Routinemäßig findet eine Blutentnahme und eine Untersuchung des Herzens (EKG) statt.

Weitere Untersuchungen können sich zusätzlich individuell aus den bereits vorliegenden Befunden und aktuellen Untersuchungsergebnissen ergeben. Nach Abschluss der Diagnostik werden wir Sie in einem ärztlichen Gespräch über die Ergebnisse und die Behandlungsvorschläge informieren.

Gedächtnisambulanz

Welche Untersuchungen können wir anbieten?

Über die jeweils erforderlichen Untersuchungen werde Sie vorab ausführlich aufgeklärt und erhalten selbstverständlich hierfür auch eine angemessene Bedenkzeit. Sämtliche Untersuchungen werden nur mit Ihrem Einverständnis durchgeführt.

  • Ausführliche Untersuchung durch Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie und Fachärzte für Neurologie
  • Befragung von Bezugspersonen (Verwandte oder nahe stehende Bekannte)
  • Fachärztliche Beurteilung der Vorbefunde
  • Untersuchung von Blut, Urin und bei Bedarf auch Nervenwasser (Liquor)
  • Herzuntersuchung (EKG)
  • kognitiven Leistung
  • Messung der Gehirnströme (EEG)
  • Untersuchung der Gehirnversorgung (Duplex)
  • Bildgebung des Gehirns (cCT, cMRT, Kernspintomographie) – Kooperation mit der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie am UKS
  • Untersuchung des Energieverbrauchs des Gehirns (FDG-PET) – Kooperation mit der Klinik für Nuklearmedizin am UKS
  • Darstellung demenztypischer Stoffwechselablagerungen im Gehirn (sog. „Amyloid-PET“) – Kooperation mit der Klinik für Nuklearmedizin am UKS

Gedächtnisambulanz

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Je nach Erkrankung stehen eine Vielzahl medikamentöser und nicht-medikamentöser Therapieansätze zur Verfügung. Unser Team aus Ärzten, Psychologen, Sozialarbeitern und Pflegekräften erarbeitet für Sie ein individuelles Behandlungskonzept.

Unsere Klinik ist federführend bei multiplen nationalen/internationalen Forschungsverbünden zum Thema Genetik, (Früh)-Diagnostik und Therapie neurodegenerativer Erkrankungen. Sollten Sie für eine Teilnahme an einer unserer Studien geeignet sein, stehen Ihnen zudem innovative und erfolgversprechende Therapieoptionen zu Verfügung.

Mehr Infos zu unseren klinischen Studien

Gedächtnisambulanz

Was sollte ich zu einem Termin mitbringen?

  • Krankenkassenkarte (verpflichtend)
  • Überweisung vom Hausarzt (verpflichtend)
  • Einen Verwandten oder Ihnen nahestehenden Bekannten (optional oder bei Bedarf)
  • Aktuelle Medikamentenliste (optional oder bei Bedarf)
  • Brille / Hörgeräte (optional oder bei Bedarf)
  • Arztbriefe vorheriger Behandlungen (optional oder bei Bedarf)
  • Ärztliche und psychologische Befunde vorheriger Untersuchungen (optional oder bei Bedarf)
  • Sofern vorhanden, eine CD mit bereits angefertigter Bildgebung des Gehirns (optional oder bei Bedarf)

Gedächtnisambulanz

Anmeldung und Sprechzeiten der Gedächtnisambulanz

Sprechzeiten der Gedächtnisambulanz
Montag – Freitag

08:00 Uhr bis 15:50 Uhr

Anmeldung & Terminvereinbarung

+49 6841 16-24210

+49 6841 16-21180

psychiatrie.ambulanz☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle ein @ ein ☜uks☞ Bitte fügen Sie an dieser Stelle einen Punkt ein ☜eu