UTS - Sie stehen bei uns im Mittelpunkt

Universitätsmedizinisches Zentrum für Tumorerkrankungen des Saarlandes

Die Strukturen und Abläufe des Universitären Tumorzentrum des Saarlandes (UTS) sind darauf ausgerichtet, die Patienten in den Mittelpunkt einer ganzheitlich orientierten Betreuung höchstmöglichen Standards zu stellen. Es soll den Patienten im Rahmen
von translationalen Projekten und klinischen Studien ermöglichen, am medizinischen Fortschritt unmittelbar teilzuhaben.

Das UTS steht für:

  • Krebsbehandlung auf höchstem Niveau
  • Kontinuierliche Verbesserung, durch Etablierung wissenschaftlich-basierten Therapieverfahren der innovativen Spitzenmedizin im UTS und Weiterentwicklung neuer Therapieverfahren
  • Unterstützung der Patienten mit Krebs in allen Aspekten der Erkrankung, je nach individuellen Bedürfnissen durch Psycho-Onkologie, Sozialmedizin, Palliativmedizin und viele weitere Therapeuten
  • Breites Behandlungsspektrum, auch über medizinischen Maßnahmen hinausdurch Kooperation mit Selbsthilfegruppen, ambulanten Palliativteams, sozialen Einrichtungen und Hospizen in der Region
  • Individuelle Therapie welche sich an den Bedürfnissen der Patienten mit Krebs orientiert

Jeder im Behandlungsteam des UTS trägt seinen Teil dazu bei, das Beste im Sinne des Patienten zu leisten.

Wir handeln so, wie wir selbst behandelt werden wollen!

UTS in Zahlen

4,200Tumorerkrankungen pro Jahr

29Fachrichtungen

9Organkrebszentren

Universitätsmedizinisches Zentrum für Tumorerkrankungen des Saarlandes - UTS

Patienten-Portal

Zentrale Anlaufstelle für Patienten & Ärzte

Um Ihnen und Ihren Angehörigen den Zugang zu unseren Experten, Therapiemöglichkeiten und Selbsthilfegruppen zu erleichtern stehen wir Ihnen über die UTS-Portalfunktion zur Seite.

zum Patientenportal

Universitätsmedizinisches Zentrum für Tumorerkrankungen des Saarlandes

Zuweiser-Portal

Informationen für Zu-und Einweiser - Zentrale Anlaufstelle für Ärzte.
Über die UTS Zuweiser-Portalfunktion bieten wir Ihnen die Möglichkeit schnell und unkompliziert Kontakt zu Ihren Kolleginnen und Kollegen am UTS aufzunehmen und mit Ihnen und dem betroffenen Krebspatienten die bestmögliche Therapie abzustimmen.

direkt zum Zuweiser-Portal

Universitätsmedizinisches Zentrum für Tumorerkrankungen des Saarlandes - UTS

Über das UTS

Wir handeln so, wie wir selbst behandelt werden wollen!

Unser engagiertes Team aus Mediziner:innen, Forscher:innen und Pflegekräften arbeitet unermüdlich daran, innovative Ansätze zu entwickeln und individuelle Heilungschancen zu maximieren. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft der Onkologie – für jeden Patienten.

mehr über das UTS

 

Universitätsmedizinisches Zentrum für Tumorerkrankungen des Saarlandes - UTS

UTS - Mitarbeiter

Die Mitarbeiter des Universitätstumorzentrums UKS sind in verschiedenen Fachbereichen tätig, darunter Onkologie, Chirurgie, Radiologie, Pathologie und psychosoziale Unterstützung.

UTS-Mitarbeiter

Universitätsmedizinisches Zentrum für Tumorerkrankungen des Saarlandes - UTS

Organkrebszentren am UKS

Universitäre Organkrebszentren verkörpern Spitzenmedizin, Forschung und interdisziplinäre Expertise in der Krebsbehandlung. Hier fließen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse direkt in die Patientenversorgung ein.

Infos zu unseren Organkrebszentren

Universitätsmedizinisches Zentrum für Tumorerkrankungen des Saarlandes

Zentrale Tumordokumentation am UTS

Zentrale Tumordokumentation am UTS - Datenaustausch und Kontakt

Die zentrale Tumordokumentation ist das Herzstück unseres Universitären Tumorzentrums. Sie erfasst präzise Daten zu Diagnosen, Behandlungsverläufen und Resultaten von Tumorerkrankungen. Diese Daten sind Grundlage für individualisierte Therapien, medizinische Forschung und kontinuierliche Verbesserungen.

zur Zentralen Tumordokumentation

Ihr Weg zu uns

Anfahrt, Parken, Klinikbus und Klinikumspläne

Anfahrt zum Klinikum

Mit dem eigenen PKW

Aus Richtung Mannheim bzw. Saarbrücken kommend

Autobahn A6 Ausfahrt Homburg, Richtung Homburg abbiegen, der Beschilderung Kliniken/Universitätskliniken folgen.

Aus Richtung Trier bzw. Koblenz kommend
Autobahn A8 bis Autobahnkreuz Neunkirchen, dort wechseln auf die Autobahn A6 in Richtung Mannheim bis zur nächsten Ausfahrt Homburg, dann der Beschilderung Kliniken/Universitätskliniken folgen.

Aus Richtung Karlsruhe/Pirmasens kommend
Bundesstraße 10, anschließend ab Pirmasens Autobahn A 8 bis zur Ausfahrt Einöd, über die Bundesstraße 423 nach Homburg und dann der Beschilderung Kliniken/Universitätskliniken folgen.
 

Hinweis für die Routenplanung mit Navigationsgeräten

Das Klinikum hat die eigene Postleitzahl 66421. Sollte Ihr Navigationsgerät diese eigene PLZ nicht erkennen, können Sie als Adressangabe alternativ "Kirrberger Straße 100, 66424 Homburg" verwenden. Diese Hausnummer wird real nicht verwendet, entspricht aber der Hauptzufahrt zum Klinikum!

Anfahrt zum Klinikum

Parken auf dem Campus

Das Klinikum verfügt über eine Reihe von kostenpflichtigen Parkplätzen auf dem Campus - wir empfehlen aber das Parkhaus an der Hauptzufahrt zum Klinikum. Hier finden Sie ausreichend Parkmöglichkeiten und von hier startet auch unser kostenloser Klinikumsbus im 15 Minuten-Takt, mit dem Sie alle Kliniken auf dem Campus bequem erreichen können.

Für Patienten, die stationär aufgenommen oder abgeholt werden, stehen auf dem Campus in unmittelbarer Nähe der Kliniken gebührenpflichtige Kurzzeitparkplätze zur Verfügung. Es handelt sich dabei um je einen Parkbereich mit mehreren Stellplätzen im Bereich der Inneren Medizin (IMED, G41), Augenklinik (G24), Frauen-/Kinderklinik (G9), Nervenklinik (G90), Neurochirurgie (G90), Nuklearmedizin (G50) und Rechtsmedizin (G49.1). Diese Parkplätze sind in der Zeit von 7:00 Uhr bis 18:00 gebührenpflichtig (Höchstparkdauer – 1 Tag; Parkgebühren - je 30 Min. 0,50 €; Mindestgebühren – 0,50 €; Höchstgebühren – 6,00 €)

Anfahrt zum Klinikum

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (ÖPNV)

Anreise mit der Bahn
InterCityExpress ab Frankfurt, Mannheim, Saarbrücken oder Paris sowie Regionalbahn Kaiserslautern – Trier und Regionalexpress Mannheim – Koblenz) bis Homburg Hauptbahnhof.

Das Klinikum erreichen Sie vom Hauptbahnhof aus
mit dem Taxi (Fahrzeit ca. 10 Minuten) oder den Stadtbuslinien 511 und 512 (Bussteig G) und der Buslinie 505 (Bexbach – Höchen – Uniklinik, Bussteig C). Das Universitätsklinikum ist werktags tagsüber fünf Mal stündlich an den Homburger Hauptbahnhof und das Stadtzentrum angeschlossen. Das Universitätsklinikum ist auch mit der Linie 315 (Uniklinikum – Beeden – Limbach – Zentralfriedhof/Furpach – Neunkirchen) zu erreichen. Alle Linien verkehren auch regelmäßig an Wochenenden und Feiertagen.

Infos zum Fahrplan unter www.saarfahrplan.de. Fahrpläne auch im Stadtbusbüro Homburg oder im Infozentrum des Klinikums (Gebäude 10, direkt am Haupteingang).

Kostenloser Klinikbus am UKS

Innerhalb des Klinikums können Sie den kostenlosen Klinikbus benutzen. Der Bus fährt von 7:00 bis 16:00 Uhr im 15-Minuten-Takt. Der Bus fährt in 15 Minten einen Rundkurs durch das gesamte Gelände und hält dabei an 12 Haltestellen (siehe Lageplan).

Orientierung auf dem Campus

Klinikumspläne

Wir sind zertifiziert - UTS Profil