Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Innere Medizin IV - Nieren- und Hochdruckkrankheiten
Leitung: Prof. Dr. Danilo Fliser
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Medizinische Kliniken >> Innere Medizin IV >> Forschung >> Promotionsarbeiten >> Abgeschlossene Promotionsarbeiten

Abgeschlossene Promotionsarbeiten

Marc Baier

FGF-23
Abstract

Lucie Bauer

Nicht-klassische Prädiktoren kardiovaskulärer Ereignisse bei chronisch nierenkranken Patienten
Abstract

Stéphanie Bertrang

Nikotinkonsum und Monozytenheterogenität
Abstract

Lutz Blömer

Lymphozytensubpopulationen des peripheren Blutes als Marker subklinischer Atherosklerose

Abstract

Elena Brengel

Cholesterinsynthese, Cholesterinresorption und Mortalität bei Hämodialysepatienten

Abstract
Sarah Colbus Marker der systemischen Atherosklerose sind gegenüber den intraparenchymatösen Widerstandsindices von Niere und Milz überlegene Prognosemarker des Transplantatüberlebens bei Nierentransplantierten Abstract
Philipp Ege Charakterisierung des phosphaturischen Hormons FGF-23 als kardialer Risikomarker und Reflektor der Phosphathomöostase Abstract
Insa Emrich
S-Adenosylhomocystein (SAH)- Ein neuer nicht-traditioneller kardiovaskulärer Risikofaktor bei chronischer Nierenerkrankung? Abstract
Michael Fehrenz
Fibroblast Growth Factor 23 übertrifft lösliches Klotho als renaler Prädiktor bei chronischer Nierenerkrankung Abstract
Lisa Fell
Substanzspezifische Toxizität intravenöser Eisenpräparate auf Monozyten, Makrophagen und Dendritische Zellen Abstract
Franziska Flügge Adiponektin-Subfraktionen und kardiovaskuläre Morbidität bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung Abstract
Markus Gerhart Intrarenale Widerstandsindices - Ausdruck lokaler renaler oder systemischer vaskulärer Veränderungen bei nierentransplantierten Patienten? Abstract
Oliver Grün Vergleichende Bestimmung der Widerstandsindices in Niere und Milz beim Nierengesunden Abstract
Esther Herath Ermöglicht die gleichzeitige Bestimmung renaler und lienaler Widerstandsindices eine selektive Beurteilung der chronischen Nierenschädigung? Abstract
Florian Hornof
Bedeutung der Monozytenheterogenität bei Adipositas und Atherosklerose Abstract
Johanna Hundsdorfer Einfluss immunsuppressiver Medikamente auf die Monozytenheterogenität bei nierentransplantierten Patienten Abstract
Jana Jeken Erlaubt die Berechnung des „DI-RISK“ (DIfference of Resistive Indices in Spleen and Kidney) eine spezifische Diagnostik von Nierenarterienstenosen? Abstract
Angelika Kircher
Adiponektin und Insulinresistenz als Langzeitprognosemarker für kardiale und renale Ereignisse bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung Abstract
Simone Lennartz
Renale und kardiovaskuläre Prognosemarker bei Patienten mit nicht-dialysepflichtiger chronischer Nierenerkrankung Abstract
Aurelia Luthe
Bedingt ein Hyperphosphationismus die Monozytendysfunktion chronisch nierenkranker Menschen? Abstract
Anne Michel
Effekte von Hämodiafiltration auf den C1 Metabolismus und Monozytenheterogenität
Abstract
Stefan Neuhaus
Fibroblast Growth Factor 23, nicht jedoch lösliches Klotho, prädiziert akute kardiale Dekompensationen und Mortalität bei chronischer Nierenerkrankung Abstract

Niko Rebling

FGF-23 und linksventrikuläre Dysfunktion

Abstract

Birgit Reichart

Intrarenale Widerstandsindices - reflektieren sie eine generalisierte Atherosklerose oder spiegeln sie lokale renale vaskuläre Veränderungen wider?

Abstract
Kyrill Rogacev Monozytenheterogenität und subklinische Atherosklerose Abstract

Daniel Roth

FGF-23 – ein Parameter zur Risikostratifizierung kardiovaskulärer Mortalität bei chronisch nierenkranken Patienten?

Abstract
Matthias Scharberger
Charakterisierung der Veränderung von NT-proBNP (Δ NT-proBNP) als Prädiktor für kardiovaskuläre Ereignisse bei chronischer Nierenerkrankung.
Abstract
Jenny Schneider
Bedeutung epigenetischer Mechanismen für die beschleunigte Differenzierung intermediärer Monozyten bei chronisch nierenkranken Menschen Abstract
Charlotte Steimle Reflektieren sonographisch ermittelte intrarenale Widerstandsindices bei nierengesunden Patienten mit kardiovaskulärem Risikoprofil arteriosklerotische und atherosklerotische Gefäßläsionen? Abstract
Ursula Ulbricht Charakterisierung des phosphaturischen Hormons Fibroblast Growth Factor 23 als Prädiktor kardiovaskulärer Ereignisse Abstract
Anja Weihrauch Sind renale Widerstandsindices nierenspezifische Ultraschallparameter?
– Detektion der linksventrikulären diastolischen Dysfunktion als weiteren extrarenalen Einflussfaktor. –
Abstract
Adam Zawada
Charakterisierung intermediärer Monozyten als eigenständige proinflammatorische Zellpopulation Abstract
Maren Ziegelin Hämodialyse-induzierte transiente Monozytopenie als Prädiktor für kardiovaskuläre Ereignisse Abstract