Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Innere Medizin III - Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin
Leitung: Prof. Dr. Michael Böhm
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Klinische Zentren und Einrichtungen am UKS >> Medizinische Kliniken >> Innere Medizin III

Die Klinik für Innere Medizin III bietet das gesamte Spektrum der modernen konservativen und interventionellen Kardiologie an. Die Klinik verfügt über 80 Betten auf der Normalstation, der Intensivstation und der Intermediate-Care Station.

 

In drei Herzkatheterlaboren und einem Hybrid-OP werden im Jahr etwa 5000 katheterinterventionelle Verfahren, wie Revaskularisationen bei koronarer Herzkrankheit, minimal-invasive Therapien der Mitral- und Aortenklappe (TAVI und Mitraclip), Entnahme von Proben aus dem Herzmuskel zur histologischen Untersuchung, Verschlüsse von Herzvorhofohren und Herzscheidewanddefekten, Revaskularisationen der Nierenarterien sowie interventionelle Therapien zur Behandlung von Bluthochdruck durchgeführt. Als Zuweisungszentrum für akute Koronarsyndrome besteht die Möglichkeit der sofortigen, interventionellen kardiologischen Therapie, rund um die Uhr.

 

Die Abteilung für Elektrophysiologie bietet die gesamte konservative und interventionelle Therapie von Herzrhythmusstörungen an, hierzu gehört auch die Implantation von Herzschrittmacher- und Defibrillatorsystemen sowie die Katheterablation (Radiofrequenzablation, Cryoablation) tachykarder Herzrhythmusstörungen. Der Leiter der Rhythmologie ist von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zertifizierter Ausbilder für Spezielle Interventionelle Rhythmologie.

 

Die Heart Failure Unit ist auf die Behandlung von Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz spezialisiert und  ist eine der ersten deutschlandweit durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie zertifizierten Herzinsuffizienzzentren. Neben der konservativen Herzinsuffizienztherapie wird in Kooperation mit der Klinik für Herzchirurgie die Implantation von Linksherzunterstützungssysteme angeboten.

 

Die Internistische Intensivmedizin für das Universitätsklinikum des Saarlandes ist in der Klinik für Innere Medizin III angesiedelt. Hier werden alle Krankheitsbilder der internistischen Intensivmedizin betreut. Das technische Spektrum umfasst neben Organersatzverfahren auch die Implantation von Unterstützungssysteme bei Herz- und Kreislaufversagen.

 

Der Bereich Angiologie ist Teil des interdisziplinären universitären Gefäßzentrums und bietet gemeinsam mit den Kliniken für Gefäßchirurgie und dem Institut für Radiologie die umfassende Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen an.

 

In diversen Spezialambulanzen werden Patienten mit komplexen Erkrankungen überregional innovative Therapiekonzepte angeboten. Die Klinik für Innere Medizin III ist als Exzellenzzentrum für Hochdruckerkrankungen der Europäischen Hochdruckliga anerkannt.

 

Die Klinik verfügt über ein eigenes Klinisches Studienzentrum in dem ein Vielzahl von internationalen, klinischen Untersuchungen durchgeführt werden. Es bestehen Kollaborationen mit zahlreichen internationalen, universitären und außeruniversitären Einrichtungen.

 

Ein zentraler Bestandteil der Klinik ist die Verzahnung von kardiovaskulärer Forschung und klinischer Patientenversorgung, die allen Patienten eine medizinische Versorgung auf internationalem Spitzenniveau ermöglichen soll. Die wissenschaftlichen Projekte werden durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Else-Kröner-Stiftung, die Deutsche Herzstiftung, die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, die Deutsche Hochdruckliga, die Lauer-Stiftung und projektbezogene Forschungsmittel unterstützt, insbesondere auch durch das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft des Saarlandes.

Empfehlung für unsere Patienten

Unseren Herzpatienten empfehlen wir die Mitgliedschaft in der Deutschen Herzstiftung (was hier online möglich ist). Wenn Sie – unabhängig von einer Mitgliedschaft – regelmäßig Tipps erhalten möchten, wie man bei welcher Herzkrankheit auch selbst zur Verbesserung der Herzerkrankung beitragen kann, abonnieren Sie den kostenfreien Newsletter der Deutschen Herzstiftung, den Sie hier anfordern können.

Direktor der Klinik
Univ.-Prof. Dr. med. Michael Böhm

Pforte (06841 / 16 - )
-15000 oder
-15001

Befundanforderungen
06841 / 16 - 15997

Sekretariat
Frau B. Kratz
Kirrberger Straße 100
Gebäude 41.1 (IMED)
66421 Homburg
Tel.: 0049 6841 16-15031
Fax: 0049 6841 16-15032

Ambulanzen (06841 / 16 - )
-15999 Diagnostikzentrum (stationär)
-15972 Elektives Zentrum (ambulant)
-15031 Privatambulanz

Stationen (06841 / 16 - )
-15200 M-ICU (Intensivstation)
-15200 M-IMC (Überwachungsstation)
-15800 M-WLS (Station 8)
-15500 M-NCU (Station 5)

Kardiologische Forschung
-15154 Labor
-15155 Labor