Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Forensische Psychologie und Psychiatrie
Sie befinden sich hier: >> Startseite >> Klinische Zentren und Einrichtungen >> Fachrichtungen Theoretische und Klinische Medizin >> Forensische Psychologie und Psychiatrie >> Aktuelles

ADHS-Kongress 2018

 

8. ADHS-Kongress
Deutsche evidenzbasierte Leitlinien zur Diagnostik und Therapie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit ADHS

 

Zu unserem 8. Kongress über ADHS im Saarbrücker Schloss dürfen wir Sie herzlich einladen.
Leitthema der diesjährigen Tagung sollen die hochaktuellen neuen evidenzbasierten deutschsprachigen Leitlinien zur Diagnostik und Therapie der ADHS sein, die von den zustän-digen Fachgesellschaften und Experten in einem Jahre dauernden Prozess entwickelt worden sind.
Die Tagung startet mit einem Überblick zu den Vorausset-zungen der Leitlinienentwicklung. Der Prozess der Leitlinien-entstehung soll transparent gemacht werden, und es wird dargestellt, welche Regularien zu berücksichtigen sind. In einem nächsten Schritt wird die Geschichte der Leitlinienent-stehung beleuchtet. Die derzeit international verfügbaren ADHS Leitlinien werden in einem Überblick präsentiert.
Das neue deutsche Leitlinienwerk adressiert alle Lebensalter von den Vorschulkindern über die Kinder und Jugendlichen bis zu den Erwachsenen mit ADHS. Für die verschiedenen Altersgruppen werden die Empfehlungen für die Diagnostik und die therapeutischen Interventionen im Sinne der Phar-mako- und Psychotherapie durch Redner vorgestellt, die bei der Leitlinienentwicklung an maßgeblicher Stelle beteiligt waren. Dabei verfolgen wir das Ziel mit Ihnen die prakti-schen Konsequenzen für den diagnostischen und therapeu-tischen Alltag zu diskutieren.
Die Veranstaltung wollen wir mit einem Blick in unser Nach-barland abschließen. Frau Prof. Purper-Ouakil vom Universi-tätsklinikum Montpellier wird (in deutscher Sprache) über die französische Sicht auf die Störung ADHS berichten.
Wir würden uns sehr freuen, Sie im Saarbrücker Schloss begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen viele neue fachli-che Anregungen und spannende Diskussionen.

 

Flyer

Anmelde Formular

 

 


 

Studie zur Überprüfung eines
neuen Behandlungsprogramms
für Erwachsene mit ADHS:

 

 

Flyer

 

 

Teilnehmer für weltweit größte ADHS-Studie gesucht

Im Rahmen der ESCAlate-Studie, welche durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird, erhalten Sie an unserem Institut die beste Behandlung bei ADHS im Erwachsenenalter, die das Gesundheitssystem derzeit zu bieten hat.

 

Bei Interesse finden Sie nähere Informationen in unserem Flyer.

Oder kontaktieren Sie direkt unsere ADHS-Spezialambulanz für Erwachsene.

 

Sibylle Baumgart
Koordination ADHS-Sprechstunde
Tel: 06841 - 1626331
Telefonzeiten: 8:00 – 12:00 Uhr
E-Mail: sibylle.baumgart @uks.eu

Toivo Zinnow, M.Sc.
Psychologe
E-Mail: toivo.zinnow @uks.eu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zivil und Sozialrechtliche Fragen 12-14.6.2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Dieses Jahr treffen wir uns zur 14. Jahrestagung der Südwestdeutschen Weiterbildungsakademie für forensische Psychiatrie und Psychotherapie im Herz-Jesu-Kloster in Neustadt/Weinstraße.
Zunächst wollen wir wichtige zivilrechtliche Beurteilungsprobleme erörtern. Im Einzelnen soll das Betreuungsrecht zum Thema gemacht werden. Dabei werden Fragen der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus detailliert beleuchtet werden. Der zivilrechtliche Block unseres Weiterbildungsprogrammes wird durch die Grundsätze der Beurteilung der Geschäfts-/Testier- und Prozessfähigkeit abgeschlossen. Wie bei unseren früheren Tagungen runden Fallbesprechungen das Programm ab.
Als nächster Weiterbildungsschwerpunkt sollen sozialrechtliche Problemstellungen zur Darstellung gelangen. Erfahrene Experten berichten über die Begutachtungen im Rentenverfahren, im sozialen Entschädigungsrecht und dem Schwerbehindertenrecht. Die theoretischen Überlegungen werden durch Fallbesprechungen ergänzt.
Als letzten Weiterbildungsbaustein wollen wir über die Reform des Maßregelparagraphen 63 StGB und über die damit verbundenen Begutachtungsfragen berichten.

Wir laden Sie herzlich ein, nach Neustadt/Weinstraße zu kommen und hoffen auf lebhafte Diskussionen.

Der Vorstand der SWFP

 

Flyer

Registrierung